Unterhaltung

"Playboy"-Gründer Hugh Hefner gestorben"

In seiner "Playboy Mansion" in Los Angeles feierte er ausschweifende Sex-Partys, stets zeigte er sich in Begleitung junger Frauen. Playboy-Gründer und Verleger Hugh Hefner ist im Alter von 91 Jahren gestorben.

September starb Hugh Hefner im Alter von 91 Jahren.

Wie es sich für einen Mann, der dort die meiste Frei- und viel Arbeitszeit verbracht hat, gehört - im Bett. Sie zierte 1953 den Titel von Hefners erstem "Playboy".

Ort zahlreicher legendärer Sexpartys: die Grotte in der "Playboy Mansion".

In seiner Jugend und auch später als Soldat zeichnet Hefner Cartoons. Das ganze Geld wird auf Hugh Hefners Kinder und Wohltätigkeitsorganisationen aufgeteilt. Betty Conklin hieß die kecke Brünette, in die sich der 16-Jährige gnadenlos verliebt hatte. Doch die brünette Schönheit erwiderte die Liebe nicht.

Der spätere Lebemann hatte als Teenager selbst sein Herz gebrochen bekommen.

Seinen Höhepunkt erreichte das Blatt im Jahr 1972 mit einer Auflage von sieben Millionen Exemplaren.

Dabei liegen die Ursprünge seines Erfolgs in den 50er-Jahren. Im August 1972 erschien hier die erste Ausgabe mit Gaby Heier (67) als Covergirl. $ an den Milliarden-Erben Daren Metropoulos weiterverkauft. So hatte er bereits in den 1950er und 1960er Jahren eigene TV-Shows, in denen er umgeben von seinen Playmates Berühmtheiten wie Sammy Davis Jr. oder Bob Newhart interviewte. (64) bei sich auftreten. In Talkshows verteidigte er sexuelle Freizügigkeit und die Rechte von Schwulen und Lesben. Im Jahr 2000 verriet Hef in seinem Magazin, dass der Talkmaster Jay Leno ihn dazu überredet habe.

Pamela Anderson (50) war 14 Mal auf dem "Playboy"-Cover zu sehen - so oft wie keine andere".



Mehr zum Thema

Neueste




Empfohlen