Technik

Siri und Spotlight: Google wird neue Suchmaschine

Siri und Spotlight: Google wird neue Suchmaschine”

Ob der Umstieg auf Google einen Teil des Milliardendeals mit Apple darstellt, ist aktuell unbekannt. Dagegen können sich die Nutzer offenbar nicht einmal wehren, denn sogar dann, wenn in den Einstellungen von Safari Bing als Suchmaschine eingestellt wird, sucht Siri weiter über Google.

Siri nutzt für die Websuche jetzt Google statt Bing. Das war bislang Bing - ist aber jetzt Google. Das umfasst sowohl die Suche über iOS als auch über Mac. Durch den Wechsel auf Google soll lediglich die beste und konsistenteste Nutzererfahrung gewährleistet werden.

Microsoft und Apple würden auch bei der Suche weiterhin eng zusammenarbeiten, zitierte "TechCrunch" einen Microsoft-Sprecher. Apple betont aber, man habe weiterhin "enge Beziehungen" sowohl zu Microsoft als auch zu Google. So sorge Bing auch weiter für die Ergebnisse bei der Bildersuche mit Siri. Gleichzeitig verweist man auf das eigene Wachstum und den Umstand, dass bing in den USA inzwischen für jede dritte Suchanfrage verantwortlich zeichnet, die über einen PC abgeschickt wird. Wählt der Nutzer dagegen in der Siri-Ergebnisliste einen Link direkt an, geht es ohne Google-Umweg auf die entsprechende Website. Ein Betrag, der in etwa fünf Prozent des operativen Gewinns von Apple entspricht.

Seit Montagabend steht Apples neues Betriebssystem High Sierra für macOS zur Verfügung. Es sollen zahlreiche neue Funktionen hinzukommen, unter anderem wird auch die Darstellung von Virtual-Reality-Inhalten unterstützt.



Mehr zum Thema

Neueste




Empfohlen